Gina T.

Veröffentlicht am 18. Juni 2014

Gina2Geboren wurde Gina T. als Gina Tielmann in Bussum in den Niederlanden.

Ihr Vater Phonton Tielman war Bassist der legendaeren Band THE TIELMAN BROTHERS. Ihre Mutter Joyce eine bekannte Sängerin in Indonesien und den Niederlanden. Gina T.wuchs in Deutschland auf. Schon als Kind sang sie im Kinderschulchor, Kirchenjugendchor und später im Gospelchor. Mit 12 Jahren gründeten Gina und ihre Geschwister die Band – TIELMAN JUNIORS – die talentierte Jungband gewann zahlreiche Wettbewerbe.

Gina T. arbeitete in verschiedenen Musikprojekten als Sängerin bis 1988 der Musikproduzent Adam Schairer auf ihre Stimme und ihre Buehnenshow aufmerksam wurde. Adam Schairer produzierte mit ihr 1989 erfolgreich den Song „ IN MY FANTASY“. Danach folgte ein Hit nach dem anderen: „ TOKYO BY NIGHT„„ HEY ANGEL „„ YOU REALLY GOT ME „ u. v. m. Dafür erhielten Gina und ihr Team weltweit Gold – und Platinauszeichnungen. „ SAIL OVER SEVEN SEAS“ verkaufte sich alleine in Indonesien über 2 Millionen mal.

Gina T. ist Gast in zahlreichen TV + Radio – Shows. Ihr letztes BEST OF Album wurde weltweit erfolgreich veröffentlicht. Ihr Song „ MONEY FOR MY HONEY“ plazierte sich schon wenige Tage nach Veroeffentlichung in diversen DJ und Radiocharts, ebenso der im Februar 2011 produzierte Song – „LITTLE BUTTERFLY“ .

Nicht nur als Sängerin, sondern auch als Songschreiberin macht sich Gina T. einen Namen. Als Gina Tielman und unter dem Pseudonym – Gordon Namleit – schrieb sie zahlreiche Hits fuer Interpreten wie : Andy Borg, Claudia Jung u. Richard Clayderman, Simone,Isabel Varell, Romina Valentin, Maria Bonelli, Die Klostertaler, Tears of Joy, Tim Capri, Gaby Baginsky, Nadine Norell, Bruno Maccalini, Heike Schaefer, die Kranken Schwestern, Adam und natuerlich fuer sich selbst.

 

VERÖFFENTLICHUNGEN:

– Single Little Butterfly
VÖ: 2011, Single 711-00825

– Album Love will survive
VÖ: 2012, CD 191-00847

– Album 25th Anniversary – Best Of Doppelalbum
VÖ: 2013, D-CD 494-00953


Kategorie: Autoren, Interpreten
Permalink: Gina T.
Schlagworte: